You are currently viewing EINE FERTIGE SCHRANK-LÖSUNG DIE PASST

EINE FERTIGE SCHRANK-LÖSUNG DIE PASST

Ob es sich um das Netzwerk-Rack eines Etagenverteilers, um Server-Racks in einem Edge-, Cloud- oder Hyperscale-Datacenter handelt, der Rittal System-Schrank VX IT ist eine ideale Plattform für alle Anforderungen in modernen IT-Infrastrukturen.

Da die Infrastruktur von Datacentern länger im Einsatz ist als einzelne Server, ist die Kompatibilität zu bestehenden Rack-Systemen ein wichtiges Auswahlkriterium. Das Rittal VX IT-Rack basiert auf einem modularen Baukastenkonzept, das sich zu einer individuellen Rack-Lösung konfigurieren lässt. Der System-Schrank VX IT ist kompatibel zu diesem weiterentwickelten Rack; d.h. gleiche Konstruktion im Innenausbau und gleiche Montage der Ausbaukomponenten. Der VX IT eignet sich daher auch für die Erweiterung oder den Austausch einzelner Komponenten in Datacentern.

Der vormontierte System-Schrank, besteht aus einem verwindungssteifen, verschweißten, symmetrischen Rahmengestell aus gekanteten, geschlossenen Hohlprofilen mit Lochung im Maßraster von 25 mm.

Das Dachblech ist mehrteilig ausgeführt und verfügt über beidseitige Kabeleinführung mit Bürstenleisten. Die mehrteilige Ausgestaltung ermöglicht eine Demontage des Dachbleches selbst bei fertiger Verkabelung, was eine deutlich vereinfachte Nach- oder Umrüstung ermöglicht. Zur Unterstützung einer passiven Belüftung lässt sich das Deckblech wahlweise mittels Bolzen auf Distanz setzen.

Die Montage der Sichttür folgt den räumlichen Gegebenheiten sowie den Anforderungen an Zugang, Klimatisierung sowie geforderter Schutzart. 180°-Scharnier stellen den maximalen Türöffnungswinkels sicher – auch bei Anreihung und mit großvolumigem Griffsystem inkl. Sicherheitsschließmechanismus mit Profilhalbzylinder

Im Schrank sind zwei 19“-Montageebenen (vorne und hinten) vormontiert. Die statische Gesamtbelastbarkeit beider Montageebenen beträgt 8.000 N. Die Montageebene für Server-, Netzwerk- und Elektronikanwendungen sind tiefenvariabel an Quertraverse oben und unten im Schrankrahmengerüst verschraubt. Die Ausbauvariante mit Quertraversen ist optimal für den Einsatz als Netzwerkverteiler geeignet, denn sie ermöglicht ein schnelles und einfaches Kabel-Management über die gesamte Gehäusebreite in jeder Höheneinheit.

So lassen sich auch abweichende Ausbaumaße (z.B. 21“, 23“ oder 24“) oder eine asymmetrische Anordnung der 19“-Befestigungsebene realisieren. Bei der asymmetrischen Anordnung der Ebene wird einseitig zusätzlicher Ausbauraum gewonnen, der zur optimierten Kabelführung oder zur Ergänzung einer sog. „Liquid Cooling Unit“ (LCU) genutzt werden kann.

Abmessungen

Breite: 800 mm

Tiefe: 800 mm

Höhe: 2.000 mm

Sockel: 100 mm

Gewicht: 158 kg

15.12.2021